Hilfe

Search

Verhaltenskodex

aktualisiert August 03, 2016

Unser Versprechen

Ziel von Glassdoor ist es, das Portal mit der höchsten Vertrauenswürdigkeit und Transparenz für die Stellen- und Unternehmenssuchenden von heute zu sein. Die folgenden Prinzipien und Richtlinien sollen sicherstellen, dass wir Arbeitnehmern und Stellensuchenden präzise, transparente und wertvolle Informationen zur Verfügung stellen und gleichzeitig Arbeitgebern gegenüber fair sind.

  • Wir nehmen keinerlei textliche Änderungen an den auf unserer Website geposteten Bewertungen und Kommentaren vor.

  • Wir verbergen, filtern oder löschen keine Inhalte aufgrund einer negativen oder positiven Bewertung.

  • Wir legen bei der Prüfung für alle Inhalte (unabhängig davon, ob diese Inhalte einen Glassdoor-Arbeitgeberkunden betreffen) dieselben Maßstäbe an.

  • Wir verlangen von jedem Benutzer, der uns Inhalte übermittelt, eine Verifizierung durch eine dauerhafte und aktive E-Mail-Adresse oder ein gültiges Konto in einem sozialen Netzwerk.

  • Alle Inhalte werden von uns in einem zweistufigen Prozess moderiert. Die erste Hürde ist technischer Natur. Wir nutzen proprietäre Technologien zur Analyse verschiedener Attribute des Inhalts. Sollte der Inhalt diese technische Prüfung nicht bestehen, wird der Text von einem unserer Mitarbeiter auf die Einhaltung unserer Richtlinien überprüft. Zudem werden alle Inhalte, die für eine Zweitprüfung markiert werden, stets von einem Mitarbeiter moderiert.

  • Wir verwenden eine proprietäre Filtertechnologie und Algorithmen zur Erkennung von Betrugsversuchen und Manipulationen.

  • In Streitfällen wahren wir unsere Neutralität: Weder ergreifen wir Partei, noch überprüfen wir den Wahrheitsgehalt der eingereichten Inhalte.

  • Wir entfernen Inhalte, die Nutzer nachweislich nur aufgrund von Gegenleistungen oder unter Zwang erstellt haben.

  • Anonymität und Redefreiheit sind uns wichtig: Jeder soll das Recht haben, seine Meinung zu äußern, ohne dafür Strafe, Zensur oder ungewollte Aufmerksamkeit fürchten zu müssen.

  • Wir sind davon überzeugt, dass jeder Arbeitgeber das Recht haben soll, kostenlos auf eine von einem Mitglied gepostete Bewertung zu antworten und in Bezug auf eine Bewertung auch das letzte Wort zu haben.

Hinweis:
Bei Glassdoor wird der Begriff „Inhalte“ allgemein für Bewertungen, Gehaltsdaten, Bewertungen von Vorstellungsgesprächen oder Zusatzleistungen, Fotos, Auszeichnungen und andere von Nutzern eingereichte Inhalte verwendet.

Glassdoor verwendet den Begriff „Arbeitnehmer“ zur Beschreibung jeder Person, die für ein Unternehmen ein Arbeitsergebnis erbracht hat und/oder ein bedeutender Teil der Wertschöpfungskette eines Arbeitgebers ist. Ein Arbeitnehmer kann ein Vollzeit- oder Teilzeitmitarbeiter, ein befristeter Mitarbeiter, ein Freelancer, ein unabhängiger Mitarbeiter, ein Mitarbeiter mit Besteuerung nach US-Formular 1099, ein Praktikant usw. sein.

Ferner verwendet Glassdoor den Begriff „Arbeitgeber“ zur Beschreibung einer Entität, die Arbeitnehmer beschäftigt und/oder Arbeitnehmern eine Erwerbsmöglichkeit bietet. Unter Umständen verwenden wir den Begriff „Arbeitgeber“ auch zur Beschreibung eines offiziellen Unternehmensvertreters. Dies kann ein Mitarbeiter aus Personalwesen oder Recruiting, ein Marketing-Mitarbeiter oder ein Mitglied der Geschäftsführung sein.

 

Bewertungsrichtlinien

Millionen von Jobsuchenden verlassen sich auf die Bewertungen und andere von Nutzern gepostete Inhalte auf Glassdoor. Bitte beachten Sie die folgenden Richtlinien, damit jeder von einer ausgewogenen und authentischen Community profitieren kann.

  • Ihre Bewertung muss wahrheitsgetreu sein und Ihre persönliche Meinung und Erfahrung mit Ihrem aktuellen oder einem ehemaligen Arbeitgeber wiedergeben. Bei faktischen Unstimmigkeiten ergreifen wir keine Partei. Wir erwarten deswegen von Ihnen, hinter den in Ihren Inhalten gemachten Aussagen zu stehen.

  • Jede Person darf pro Arbeitgeber, Jahr und Bewertungstyp (z. B. Unternehmensbewertung, Bewertungen von Vorstellungsgesprächen, Gehältern oder Zusatzleistungen usw.) nur jeweils eine Bewertung abgeben. Ihr Inhalt sollte im Zusammenhang mit den Tätigkeiten, die Sie innerhalb der letzten fünf Jahre ausgeübt haben, bzw. den in diesem Zeitraum durchgeführten Vorstellungsgesprächen stehen, um für aktuelle Stellensuchende relevant zu sein.

  • Wir möchten Sie ermutigen, Ihre Tätigkeit aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten und Vor- wie Nachteile zu benennen, um eine ausgewogene Bewertung abzugeben. Wir verlangen zwar ausgewogene Bewertungen nicht grundsätzlich, doch sind wir der Ansicht, dass sie für die Community von größerem Nutzen sind.

  • Wie erlauben Bewertungen, in denen Personen in Leitungspositionen eines Unternehmens, die erheblichen Einfluss auf das Arbeitsumfeld haben, namentlich genannt werden, sofern in der Bewertung das Verhalten oder die Leistung dieser Person bei der Arbeit beschrieben wird. Zu Personen, die in diese Kategorie fallen, gehören solche, die das Unternehmen öffentlich repräsentieren (Geschäftsführung, Executive Director, Präsident, Inhaber, Unternehmensgründer usw.). Wir sind der Ansicht, dass solche Informationen grundsätzlich repräsentativ für die Kultur eines Unternehmens sind und für Bewerber einen hohen Informationswert haben.

    Wir erlauben keine Bewertungen mit negativen Kommentaren zu Personen, die nicht zu dieser Gruppe gehören, aber eindeutig zu identifizieren sind.

  • Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass das Kommunizieren über die Arbeit emotional aufgeladen sein kann. Trotzdem genehmigen wir keine Bewertungen, die Schimpfwörter, Gewaltandrohung oder diskriminierende Aussagen zu einer Person oder Gruppe enthalten. Wir können nach eigenem Ermessen Bewertungen gestatten, in denen Ethnie, Religion, Nationalität, Geschlecht, sexuelle Orientierung und ähnliches genannt werden, sofern wir zu der Ansicht gelangen, dass der Kommentar zur Beschreibung einer Situation am Arbeitsplatz dient. Allgemeine Beschreibungen von Fehlverhalten am Arbeitsplatz sind zulässig. Hierunter fällt auch die Mehrzahl von Beschreibungen illegaler Aktivitäten sowie von Diskriminierung und sexueller Belästigung.

  • Wir akzeptieren keine Bewertungen, die vertrauliche, nicht für die Öffentlichkeit bestimmte interne Unternehmensinformationen preisgeben. Dies umfasst Quellcodes, Kundenlisten, Fertigungstechniken, F&E-Aktivitäten, Budgets, ausführliche Finanzergebnisse und technisches Know-how.

  • Zur Sicherung des Datenschutzes gestatten wir Ihnen weder, sich selbst zu identifizieren, noch eigene Kontaktdaten oder Kontaktdaten Dritter in Ihre Posts einzubinden.

  • Bei Glassdoor geht es um das Weitergeben von Informationen, die der gesamten Community nutzen. Beiträge, die keinen Bezug zum Arbeitgeber haben, sondern nur eine Bewertung eines Produkts oder einer Dienstleistung darstellen oder nichts zum Verständnis der Arbeitsplatzkultur beitragen, werden nicht genehmigt. Inhalte, die als Werbung zu verstehen sind oder Links zu anderen Websites enthalten, sind ebenfalls nicht zugelassen.

  • Alle Bewertungen müssen von Ihnen selbst formuliert sein. Zitieren Sie nicht in größerem Umfang aus anderen Quellen wie z. B. Websites, E-Mails, anderen Bewertungen usw.

  • Sie müssen nicht perfekt formulieren können, aber wir müssen Ihre Bewertung verstehen können. Bewertungen, die überwiegend Großschreibung oder Füllwörter oder -zeichen enthalten, werden von uns abgelehnt. Denken Sie auch daran, dass Ihre Bewertung glaubwürdiger wirkt, wenn Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung weitgehend korrekt sind.

 

Richtlinien für Fotos und Auszeichnungen

  • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – Ein gutes Foto kann einem Jobsuchenden sehr viel über einen Arbeitsplatz sagen. Gut geeignet sind beispielsweise Fotos von Gebäuden oder Büroräumen, Unternehmensveranstaltungen und allen anderen Dingen, die die Unternehmenskultur und das Arbeitsumfeld veranschaulichen.
  • Folgende Materialien dürfen nicht gepostet werden:
    • Screenshots
    • Fotos von Marketingmaterial, Logos oder Websites
    • Porträtaufnahmen von Personen
    • Fotos von Patienten in Krankenhäusern, Arztpraxen etc.
    • Aufnahmen, die Verstöße gegen Gesetze, Bestimmungen, Vorschriften o. ä. am Arbeitsplatz zeigen oder vertrauliche Informationen preisgeben
    • Fotos, die nichts mit dem Arbeitsplatz zu tun haben
    Bildtexte müssen unseren Bewertungsrichtlinien entsprechen und angemessen sein.
  • Präsentieren Sie Auszeichnungen Ihrer Arbeitgeber oder Geschäftsführung! Wenn Ihr Arbeitgeber oder die Geschäftsführung Ihres Unternehmens in den letzten sieben Jahren Auszeichnungen und Preise erhalten hat, die mit deren Eigenschaft als Arbeitgeber zu tun haben, können Sie diese gerne hier posten. Auch produktspezifische Auszeichnungen sind gern gesehen, wenn sie für das Primärgeschäft des Unternehmens stehen. Bitte beachten Sie, dass wir Auszeichnungen nicht aktiv moderieren. Wenn Sie auf eine unangemessene Auszeichnung stoßen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, damit wir den Fall auf Grundlage unseres Verhaltenskodex prüfen können.
 

Richtlinien für Arbeitgeberantworten

Arbeitgeberantworten werden auch anhand der Bewertungsrichtlinien moderiert. Arbeitgeber dürfen hier allerdings Kontaktinformationen und relevante Weblinks (z. B. zu internen Unternehmensrichtlinien, zu Websites von Ethik- und Compliance-Hotlines usw.) hinzufügen.

Wir bitten Arbeitgeber, bei ihren Antworten im Einzelnen auf Folgendes zu achten:

  • Bleiben Sie höflich und professionell.
  • Verzichten Sie darauf, die Person, die Sie als Verfasser der Bewertung vermuten, beim Namen zu nennen.

Beachten Sie, dass Arbeitgeberantworten nach dem Posten von Glassdoor moderiert werden. Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass Antworten, die den Richtlinien nicht entsprechen, kurzzeitig zu sehen sind, bevor sie von uns entfernt werden. (Wenn wir Ihre Antwort entfernen, werden Sie von uns per E-Mail benachrichtigt.)

 

Wichtige Informationen

Wir freuen uns darüber, wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter und Bewerber ermutigen, ehrliche Bewertungen auf Glassdoor weiterzugeben. Bieten Sie jedoch bitte keine Gegenleistungen für das Verfassen von Bewertungen an. Bewertungen, die Mitarbeiter nachweislich nur aufgrund von Gegenleistungen oder unter Zwang verfasst haben, werden von uns gelöscht. Für Glassdoor ist Anonymität wichtig. Deswegen gestatten wir Arbeitgebern nicht, von Arbeitnehmern die Vorlage einer Abgabebestätigung oder von Beiträgen zu verlangen, die diese auf Glassdoor posten.

Wir erwarten von allen unseren Nutzern die Einhaltung dieser Richtlinien sowie der Nutzungsbedingungen und der Datenschutzbestimmungen von Glassdoor. Glassdoor behält sich das Recht vor, Bewertungen oder Arbeitgeberantworten jederzeit aus beliebigem Grund zu entfernen. Bei den auf Glassdoor veröffentlichten Bewertungen handelt es sich um die subjektive Meinung Einzelner. Die in den Bewertungen ausgedrückten Meinungen sind immer die Meinungen einzelner Glassdoor-Nutzer, nicht die von Glassdoor Inc.

Wenn Ihnen ein Beitrag auf Glassdoor auffällt, der Ihrer Meinung nach nicht unserem Verhaltenskodex entspricht, sollten Sie ihn entsprechend markieren, damit wir den Beitrag überprüfen können. Wir werden unsere diesbezügliche Entscheidung per E-Mail mitteilen. Ein telefonischer Kontakt ist nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass Inhalte, die Sie für eine zweite Prüfung markieren, nicht automatisch von der Site entfernt werden. Da unsere Community sich aus unterschiedlichen Personen zusammensetzt, kann es sein, dass Sie an Dingen Anstoß nehmen, die nicht die Kriterien für eine Entfernung oder Blockierung von Inhalten erfüllen.

Wir bitten unsere Nutzer um Verständnis, dass wir bei der Überprüfung für alle Inhalte die gleichen Maßstäbe anlegen. Wir unterscheiden daher auch nicht zwischen Glassdoor-Arbeitgeberkunden und anderen. Die Entscheidung über Inhalte liegt in unserem alleinigen Ermessen und wir verhandeln bezüglich der Entfernung von Inhalten nicht über die Anwendung einzelner Richtlinien. Weitere Informationen finden Sie unter Häufig gestellte Rechtsfragen.

 

War das hilfreich?

Ja

Nein